Archiv 2014/15


Trolle, Moorhexen und die alte Kra

"Oje, das wird schlimm werden!" Hoch oben im Norden herrscht Aufregung unter dem uralten Geschlecht der Trolle. Nicht nur, dass es schon wieder die ungeliebte Wurzelsuppe zu Mittag geben soll. Nein, drei der lustigen Trollkinder haben den bösen Moorhexen so manchen Streich gespielt und müssen nun vor Gericht erscheinen. Nun ist für die Trolle und ihre alte Muhme Ragna guter Rat teuer. Nur wenige Augenblicke hatten die jungen Akteure der Theater-AG der Waldschule benötigt, um ihr Publikum in der vollbesetzten Turnhalle in ihren Bann zu ziehen. Ging es doch in dem Theaterstück "Trolle, Moorhexen und die alte Kra" turbulent, abwechslungsreich und vor allen Dingen sehr humorvoll zu.

Trolli10

So führte König Ansgar der Siebte schmunzelnd und ausdrucksstark durch eine Gerichtsverhandlung, in der die drei Moorhexen mit ihren wilden Rufen nach der "Höchststrafe" für Vergnügen sorgten. Gut, dass die drei Trollkinder nicht nur von ihrer Trollfamilie, sondern auch von zwei bezaubernden Bergfeen Unterstützung bekommen.

Trolli20Schließlich erscheint sogar die geheimnisvolle und sagenumwobende Alte Kra vor Gericht, um die drei Trollkinder zu verteidigen. Mit Hilfe dreier altersschwacher, aber liebenswerter Tiere beschließt die Alte Kra den Trollkindern mit einer schlauen List aus der Klemme zu helfen. Wie am Schluss sogar das Geheimnis der Alten Kra gelüftet wird und dies sogar für den König zu einem guten Ende führt, das erzählten die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler mit Augenzwinkern und einer großen Portion Spaß und Spannung.

Trolli30Die langjährige Leiterin der Theater-AG Gerlinde Kolodzeizik hatte „Trolle, Moorhexen und die alte Kra" wie immer selbst gedichtet und die Kinder mit viel Humor und Spielfreude in ihre Rollen schlüpfen lassen. Das Publikum zeigte sich bestens unterhalten und bedankte sich mit lang anhaltendem Beifall bei allen Mitwirkenden.


Schüler im Scheinwerferlicht

Scheinwerfer

Für unsere Schule ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Durch eine großzügige Spende des Förderkreises konnten insgesamt vier Bühnenscheinwerfer angeschafft werden. „Nun steht ihr bei euren Aufführungen endlich im echten Scheinwerferlicht!“ verkündete Schulleiterin Katja Hoger bei der feierlichen Übergabe den Kindern der Theater-AG, die sich sogleich schwungvoll mit dem Lied „Theater, Theater“ beim Förderkreis für das Geschenk bedankten. Mit dem neuen Bühnenlicht strahlten unsere Schüler vor Stolz um die Wette, sicher das schönste Dankeschön für das große Engagement des Vorstandes des Förderkreises.

 

Lebendiges Miteinander beim Europafest

Rund um Europa drehte sich alles beim diesjährigen Schulfest der Waldschule. Wegen des unbeständigen Wetters hatten wir die gemeinsame Eröffnung kurzerhand in die Turnhalle verlegt, die angesichts der zahlreichen Besucher aus allen Nähten platzte.

EF01Jonglieren

Mit sichtlicher Freude sangen, jonglierten und spielten unsere Waldschüler zu den Klängen der Europahymne, nahmen ihre Zuschauer in "Paule Puhmanns Paddelboot" mit auf eine unbeschwerte Reise durch Europa und sorgten auf diese Weise für einen stimmungsvollen Empfang.

 

EF02Paddelboot

Bestens gelaunt tauchte Groß und Klein schließlich in das bunte Treiben des Europafests, das sich durch das liebevoll und aufwändig dekorierte Schulhaus der Waldschule erstreckte.

 

EF05Stationen

 

EF06Stationen

EF07Stationen

EF08Stationen   Überall hatten die Lehrerinnen
   mit viel Engagement und
   Kreativität Stationen mit
   verheißungsvollen Namen wie
   "Schiffchenrennen durch
   Venedig", "Flaggenwerkstatt" und
   "Wir fliegen durch Europa"
   entstehen lassen, luden zu
   Europaquiz und Fahnenrallye ein,
   an denen die Kinder unermüdlich
   und mit Begeisterung teilnahmen.

 

 






EF09Stationen


EF10Stationen

Viel Neugier weckte auch das Lesezelt, das mit Unterstützung des Bildungsbüros Weinheim in einem der Klassenzimmer errichtet worden war. Dicht gedrängt lauschten die Kinder hier mit großem Interesse den unterhaltsamen Geschichten, die von Lesepatin Marina Wilhelm und Eltern der Waldschule abwechselnd in Deutsch, Spanisch und Polnisch vorgelesen wurden.


EF03Lesezelt


EF04Lesezelt
Vielen Dank an die Elternschaft und den Förderkreis, die mit Kaffee und Kuchen und Sekt für das leibliche Wohl sorgten und uns mit zahlreichen helfenden Händen unterstützten.

Gemeinsam haben wir das große Europa auf ganz vielfältige Weise in unsere kleine Waldschule geholt! Schön war es!


DFB-Mobil begeistert Waldschüler

Vielseitige Bewegungserfahrungen sammeln und Lust auf Fußball wecken, das ist den beiden Trainern des Badischen Fußballverbands im Rahmen der Projekts "DFB-Mobil" in der Waldschule gelungen. 24 neugierige Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse konnten es kaum erwarten die beiden kennenzulernen.

DFB1

Schnell erfuhren die Mädchen und Jungen, dass auch Spielen ohne Fußball zum Training gehört, bevor sie ihre Geschicklichkeit in vielfältigen Übungsformen am Ball beweisen durften. Beim Abschlussturnier ging es schließlich darum, das neu Gelernte umzusetzen und mit Spaß und vollem Einsatz bei der Sache zu sein.

 

DFB2
Viel zu schnell ertönte der Abschlusspfiff zum Ende des Trainings. "Wann kommt ihr wieder?", drängten die fußballbegeisterten Dritt- und Viertklässler und wollten das DFB-Mobil kaum vom Schulhof lassen. "Eine gelungene Aktion des badischen Fußballverbandes", stellte auch ihre Lehrerin Ute von Hirschheydt fest. Klar, dass die Waldschule im nächsten Schuljahr wieder das DFB Mobil einladen wird, denn ganz nebenbei war dieses Training auch eine Fortbildung in Sachen Fußball für die Lehrerinnen.



DFB3

Schnell noch ein Erinnerungsfoto, dann war der erfrischende Besuch der beiden Trainer schon wieder vorbei. "Schade!", waren sich alle einig.

 

Wir bauen eine Kräuterschnecked

Auch in diesem Frühjahr trafen wir uns im Rahmen einer Elternaktion zur Pflege des Grünen Klassenzimmers. Zahlreiche Eltern, Lehrerinnen und Schüler hatten sich eingefunden, häckselten Berge von Grünschnitt und packten auch sonst tatkräftig und gut gelaunt mit an.

GK01HckselnGK02Hckseln

 

 


















GK03Hckseln

Das sieht ja toll aus!" Die Waldschüler und ihre Eltern staunten nicht schlecht über das neue und weithin sichtbare Holzschild für das Grüne Klassenzimmer der Schule. Jochen Kohn, Waldpädagoge und Besitzer des direkt an die Waldschule angrenzenden Gartengrundstücks hatte das Schild eigenhändig angefertigt und als Geschenk mitgebracht. Im Rahmen der diesjährigen Elternaktion zur Pflege des Grünen Klassenzimmers konnte es nun mit vereinten Kräften aufgestellt werden.

GK04Schild

GK05Schild

 

 

 

 

 

 

 


Dank der vielen helfenden Hände konnten wir sogar eine Kräuterspirale bauen! Entstanden war dieses Projekt durch die Initiative der Viertklässler. Sie hatten mit Ihrer Lehrerin in tagelanger Arbeit für einen Weihnachtsbasar gebastelt und genäht. Den Erlös spendeten die Kinder nun für das Baumaterial der Kräuterschnecke, die sie als neues Schmuckstück für das Grüne Klassenzimmer vorgeschlagen hatten. So verfolgten die Viertklässler auch mit sichtbarem Stolz, wie das Bauwerk entstand.


GK06Kruterschnecke

GK07Kruterschnecke


GK08Kruterschnecke


GK09Kruterschnecke


GK10Kruterschnecke

Jetzt müssen wir nur noch die Kräuter einpflanzen . . .


GK111.Klasse

. . . und die Zeit in unserem schönen Grünen Klassenzimmer genießen!


Unser Wald-Wochenschluss

Im Wochenschluss präsentierten alle vier Klassen, was sie während der Waldwoche erlebt und gelernt hatten.

WWW1


WWW2


WWW3



Unsere Waldwoche

"Der Wald im Frühling" war das Motto unserer diesjährigen Waldwoche vom 13. bis 17. April 2015. Und so machten sich unsere Waldschüler bei herrlichstem Wetter auf, den Frühling in Form von sprießenden Blättern, Buschwindröschen, Sauerklee, Waldveilchen und Scharbockskraut im heimischen Wald zu entdecken.

Waldwoche01

 

Waldwoche16
Darüber hinaus gab es jede Menge im Wald zu tun!

Informationen über Waldtiere sammeln . . .

Waldwoche12

 

Waldwoche13
singen, bauen und spielen . . .

 

Waldwoche08

 

Waldwoche07

 

Waldwoche11
den Wald mit allen Sinnen entdecken . . .

 

Waldwoche06

 

Waldwoche09

 

Waldwoche15
Waldgegenstände entdecken oder sogar Bilder mit ihnen legen . . .

 

Waldwoche10

Waldwoche04

oder sich ein stilles Plätzchen zum Lesen oder Schreiben zu suchen!

Waldwoche02Waldwoche03

   

Waldwoche05
Waldwoche14
Schön, spannend und lehrreich war´s!

Eines steht fest - die Waldwoche bleibt einfach ein Höhepunkt im Waldschuljahr!



Unsere Ostereier-Suche

Ostereier4
Am letzten Schultag vor den Osterferien bekamen die Waldschüler doch tatsächlich

Ostereier1

Besuch vom Osterhasen!

Ostereier2
Rund um die nahe gelegene Kneippanlage im Exotenwald fanden die Kinder zahlreiche Eier, Käfer und Hasen aus Schokolade um ihre selbst gebastelten Osterkörbchen zu füllen.

Ostereier3
Das war ein schöner Start in die Osterferien!



Wir beobachten die Sonnenfinsternis

SoFi1
Am 20. März 2015 gab es während des Schulvormittages ein besonderes Schauspiel am Himmel zu beobachten - eine partielle Sonnenfinsternis!

SoFi2
Ausgerüstet mit speziellen Schutzbrillen durften die Kinder mit Erlaubnis der Eltern in kleinen Gruppen nach draußen, um einen Blick auf das Naturereignis zu werfen.

SoFi3
Das Wetter hatte es gut gemeint und kein Wölkchen versperrte die Sicht auf die Sonne.

SoFi4
Und so erlebten die Kinder staunend und mit großer Begeisterung die erste Sonnenfinsternis ihres Lebens - es waren ganz besondere Momente für uns alle!

SoFi5



"Strih, Strah, Stroh!" - Der Weinheimer Sommertagszug!

Am Sonntag, 15. März 2015, nahm die Waldschule wie in jedem Jahr mit allen vier Klassen am traditionellen Weinheimer Sommertagszug teil.

Sommertag1
Mit dem Motto "Die Waldschüler zaubern den Frühling aus dem Hut" wollten wir die Sonne hinter den Wolken hervorlocken.

Sommertag2Und tatsächlich - wir durften bei Sonnenschein und mit weithin fröhlich leuchtenden Stecken durch die Straßen ziehen.

Sommertag3
Die Kinder trugen ihre selbst mit bunten Blumen geschmückte Hüte und sangen zur Freude der Zuschauer am Straßenrand kräftig die Sommertagslieder mit.

Sommertag4
Dafür wurden die Kinder in diesem Jahr sogar mit zwei Preisen von der Jury belohnt, denn wir wurden mit den Preisen "Beste Steckengruppe" und "Bestes Singen" ausgezeichnet! Da war der Jubel in der Waldschule groß!

Sommertag5



Die 4. Klasse nimmt an den Theatertagen der Grundschulen teil

Organisiert von der Bürgerstiftung Weinheim fanden vom 25. - 27. Februar 2015 bereits die 2. Weinheimer Theatertage der Grundschulen statt. Das bedeutete für die Viertklässler der Waldschule 3 Vormittage "Theater pur"!

Theatertage2Jeden Morgen marschierte die Klasse durch den Wald zum Bodelschwingh-Heim. Dort durften wir für unseren Theaterworkshop "Was ist Glück?" freundlicherweise zu Gast sein.

Theatertage1
Kaum im Bodelschwingh-Heim angekommen ging es auch schon los. Schauspielerin Felicitas Vajna ließ die Kinder mit theaterpädagogischen Übungen und Spielen tief in die Welt des Theaters eintauchen.

Theatertage3Die Kinder schlüpften in unterschiedliche Rollen, lernten über Mimik und Gestik, entwickelten Rollen und Szenen und bewiesen dabei jede Menge Fantasie und Spielfreude.

Theatertage4Am letzten Vormittag übte die Klasse konzentriert für ihren großen Auftritt.

Theatertage5Im Musiktheater der Dietrich-Bonhoeffer-Schule durfte nämlich jede teilnehmende Klasse zum Abschluss der Theatertage vor großem Publikum sowie der Schirmherrin Ingrid Noll präsentieren, was sie an den Theatertagen erarbeitet hatten. Ein spannendes Ereignis für unsere Kinder, die sich jedoch mutig und mit viel Freude an der Sache auf der Bühne zeigte und für einen berührenden und intensiven Theatermoment sorgten.

Die Theatertage waren für die Viertklässler ein besonderes Erlebnis, bei dem sie vor allem viel über ihre eigenen Talente und Fähigkeiten gelernt haben! Schön war´s!

 

Fasching in der Waldschule

Wie immer am letzten Tag vor den Fastnachtsferien ging es in der Waldschule hoch her . . .

Alle Kinder und Erwachsene waren verkleidet zur Schule gekommen und hatten für ein großes "Helau" gesorgt!

Höhepunkt des Tages war natürlich der "närrische Wochenschluss", zu dem sich alle Klassen in der letzten Unterrichtsstunde versammelt hatten. Neben lustigen Faschingsliedern hatte jede Klasse einen unterhaltsamen Beitrag für die anderen vorbereitet.

Fasching

Alle tanzten ausgelassen zu dem "Fliegerlied", bevor sich die ganze Schule mit einer Polonaise in die Faschingsferien verabschiedete.

"Das war so ein schöner Tag - la la la la la . . ."



Unser Weihnachts-Wochenschluss

Am letzten Schultag feierte die ganze Schulgemeinschaft gemeinsam einen Weihnachts-Wochenschluss zum Ausklang des Jahres. Über 60 Eltern und Verwandte waren der Einladung der Schule gefolgt und erlebten mit Kindern, Lehrerinnen, Kernzeitbetreuerinnen und Lesepatinnen eine stimmungsvolle und weihnachtliche Feier in der liebevoll geschmückten Turnhalle.


WWSchluss20141

Alle vier Klassen hatten zusammen mit ihren Lehrerinnen einen Beitrag vorbereitet.


WWSchluss20142

So machte sich die 3. Klasse mit viel Spielfreude in einem kleinen Theaterstück auf die Suche nach dem wahren "Weihnachten". . .


WWSchluss20143

die Zweitklässler verzauberten mit einem besinnlichen Sternenrondo . . .


WWSchluss20144

die Viertklässler regten mit dem Theaterstück "Die Erde fern gesehen" zum Nachdenken über die Hektik der Weihnachtszeit an . . .


WWSchluss20145

während die Erstklässler mit einem schwungvollen Tanz zu "We wish you a merry christmas" begeisterten.


WWSchluss20146

Gemeinsam mit den Erwachsenen sangen die Kinder weihnachtliche Lieder - immer wieder begleitet von den Glockenspielen der 4. Klasse - um den Vormittag schließlich mit "Oh du fröhliche" ausklingen zu lassen. Viel Applaus belohnte die Vorführungen der Kinder, die sich die Weihnachtsferien nun redlich verdient hatten!


Schöne Ferien!!!



Team der Waldschule gewinnt den "Königs-Cup"

Eisstock2014

Überraschung beim Eisstockschießen auf der Weinheimer Eisbahn! Beim "Königs-Cup" traten alle Gewinner der verschiedenen Firmen-Cups der vergangenen Jahre gegeneinander an. Angeleitet wurden sie dabei professionell von den Eisstockschützen des MESC Mörlenbach. Da das Team der Waldschule im letzten Jahr den "Schul-Cup" gewonnen hatte, durfte es ebenfalls an den Start gehen. Dabei sollte auf jeden Fall der Spaß im Vordergrund stehen. Und siehe da - die Waldschule schaffte es tatsächlich, sich unter den acht angetretenen Mannschaften durchzusetzen und den Siegerpokal nach Hause zu holen! Herzlichen Glückwunsch!

 


"Wir zünden eine Kerze an . . ."

In der Adventszeit trafen wir uns an jedem Montag Morgen im Flur, um den Advent zu feiern und gemeinsam weihnachtliche Lieder zu singen.

Adventssingen2014

Die Viertklässler stimmten uns dabei regelmäßig mit wunderschönen Glockenspiel-Tönen ein. Für den Adventskranz und die Dekoration hatten übrigens die Kinder der Garten-AG gesorgt, die den Kranz sogar selbst gebunden und geschmückt hatten!

 


Fleißige Wichtel in der Wichtelwerkstatt!

Pssst - nicht verraten... in unserer Schule haben sich Weihnachtswichtel eingenistet!

Wichtel20142

Nur unsere Referendarin Frau Löscher weiß, wo sie sich versteckt halten.

Wichtel20141

Denn zusammen mit ihr nähen und basteln sie ganz zauberhafte Weihnachtsgeschenke,

Wichtel20143

   die an Weihnachten
   bestimmt
   für leuchtende Augen
   sorgen werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtel20144

Wichtel20145

 

Holler, boller, Rumpelsack . . . der Nikolaus besucht die Waldschule!

Und das sogar einen Tag zu früh! Da hatte sich der liebe Nikolaus doch glatt im Tag geirrt und kam schon am 5. Dezember in die Waldschule, um die Klassen zu besuchen und aus seinem großen goldenen Buch zu lesen! Aber das machte gar nichts - schließlich wäre am Samstag, dem 6. Dezember sowieso keine Schule gewesen.


Nikolaus20141

Dafür war die Überraschung umso größer, als es plötzlich laut an die Tür klopfte!


Nikolaus20142

Gut, dass jede Klasse ein Nikolaus-Gedicht oder ein Nikolaus-Lied zum Besten geben konnte - die Viertklässler begleiteten sich dabei sogar selbst mit einem weihnachtlichen Glockenspiel.


Nikolaus20143

Zum Dank hatte der Nikolaus natürlich für jedes Kind ein kleines Geschenk in seinem Sack!


Nikolaus20144

Komm´ bald wieder in unser Haus, lieber guter Nikolaus!


Mit der Garten-AG im Grünen Klassenzimmer

Fleißig am Werk waren die Zweitklässler in diesem Herbst in unserem Grünen Klassenzimmer. Zusammen mit Frau Feuerstein brachten sie in der Garten-AG die Beete in Ordnung, rechten, hackten und steckten Blumenzwiebeln. Nun warten wir gespannt auf die ersten Blumen im Frühling!


GartenAG20141


GartenAG20142


GartenAG20143


GartenAG20144



Unser Lichterfest

In der Woche nach den Herbstferien freute sich die ganze Schulgemeinschaft auf das gemeinsame Lichterfest. Während der Elternbeirat für das leibliche Wohl sorgte, wurden in allen vier Klassen eifrig die Laternen für den Umzug durch den Wald gebastelt, die Laternenlieder geübt und über St. Martin gesprochen. Die Zweitklässler zeigten die Geschichte St. Martins sogar als kleines Theaterstück beim Wochenschluss.


Lichterfest20141

Am Abend des 7. Novembers war es schließlich soweit. Für das Lichterfest wurde der Schulhof durch den Schein hunderter Kerzen erleuchtet.


Lichterfest20142       Lichterfest20143

Lichterfest20145

Nach dem gemeinsamen Beginn rund um
den Feuerkorb zogen die Lehrerinnen
zusammen mit den Kindern singend
durch den Wald, bevor sich jedes Kind
zurück auf dem Schulhof ein leckeres
Martinsmännchen als Belohnung abholen durfte.

Bei Kinderpunsch, Glühwein und gemütlichem
Beisammensein klang der Abend in schöner
und entspannter Atmosphäre aus.

Schön war´s!

 

 

Lichterfest20146

 

Jede Menge Streiche am Frederickstag

Wer kennt ihn nicht? Michel aus Lönneberga, fünf Jahre alt, stark wie ein kleiner Ochse und unter dem blonden Haarschopf nichts als Unfug im Kopf. Erdacht von Astrid Lindgren hat der kleine Lausejunge längst die Kinderherzen und Bücherregale in aller Welt erobert.


Frederick20141

Kein Wunder, langweilig wird es mit Michel sicher nicht, ebenso wenig wie bei der Aufführung des Theaters "Blinklichter", das mit Unterstützung des Förderkreises der Waldschule am 17. Oktober 2014 zum landesweiten Literatur-Lese-Fest "Fredericktag" in der Turnhalle der Waldschule gastierte.


Frederick20144

Mit Tischmarionetten, Schattenfiguren und ausdrucksvollem Schauspiel erweckte Wolfgang Messner nicht nur Michel sondern gleich den ganzen Katthulthof mit Michels Eltern, seiner Schwester Ida, Knecht Alfred, Magd Lina und nicht zuletzt allen Tieren zum Leben. Selbst das kleinste Detail auf der Bühne hatte seine Funktion und hinter jedem scheinbar zufällig hängendem Tuch an der Wand verbarg sich ein wichtiger Bestandteil für das Spielgeschehen. Mit Einfallsreichtum, Fantasie und einer großen Portion Humor und Improvisationskunst zog der Schauspieler die Kinder schon nach den ersten Sätzen in seinen Bann und mitten hinein in die vergnüglichen Geschichten rund um Michel und seine Streiche. So verfolgten diese begeistert, wie Michel in der Suppenschüssel feststeckte oder seine Schwester Klein-Ida an der Fahnenstange hochzog.


Frederick20142

Bei der Szene, in der Michel versucht, Magd Lina einen kranken Zahn zu ziehen, durften einige Mädchen und Jungen sogar selbst auf der Bühne in die begehrten Rollen schlüpfen, ein unvergessliches Vergnügen für die jungen Nachwuchsschauspieler und nicht zuletzt auch für das Publikum, das jede Aktion auf der Bühne mit sichtlicher Freude und Aufmerksamkeit begleitete.


Frederick20143

Zu guter Letzt stellte Michel sein gutes Herz und seinen großen Mut unter Beweis, als er Knecht Alfred in einem Schneesturm das Leben rettete. "Man wird stark, wenn man muss", gab Wolfgang Messner den Walschülerinnen und Waldschülern mit auf den Weg und fügte hinzu: "Aber dennoch darf man ein Lausemädchen oder ein Lausbub sein!" Kindertheater vom Feinsten - so sieht es aus!



Die Waldschüler gehen mit "Kids on Bike" auf Entdeckungstour

Kids 5
"Sitzt dein Helm auch richtig?" Sorgfältig überprüfen Jan Timmermann und Markus Kunkel vom Odenwald-Bike-Marathon e.V. (OBM) die eigens mitgebrachten Fahrräder und Schutz-ausrüstung der Viertklässler, bevor es in den Wald geht.
Diese können es kaum erwarten, sich nach Sicherheitscheck und echter "Bikerbegrüßung" endlich auf die Räder zu schwingen und loszufahren.


Kids 4 Kids 1

"Kids on Bike" heißt das Projekt des OBM mit Unterstützung des Naturparks Neckartal Odenwald, mit dem Kindern und Jugendlichen in drei Projekteinheiten der heimische Wald auf zwei Rädern näher gebracht werden soll. Dabei geht es neben dem Kennenlernen des Naturparks sowie heimischer Tiere und Pflanzen vor allem auch um ein natur- und sozialverträgliches Verhalten im Wald. Und so üben die Waldschülerinnen und Waldschüler fleißig naturschonendes Bremsen auf dem Waldboden sowie richtiges Verhalten beim Zusammentreffen mit anderen Waldnutzern, bevor sie in den Wald starten dürfen.


Kids 2

Diesen haben die Viertklässler der Waldschule bereits in den jährlichen Waldprojektwochen in ihrer Grundschulzeit erleben dürfen. Die Natur nun aber ganz sportlich auf dem Fahrrad zu entdecken, begeistert die Kinder. Viel zu schnell sind die 1,5 Stunden "Kids on Bike" auch schon wieder vorbei. "Cool, wann dürfen wir wieder in den Wald?" lautet die einhellige Frage, bevor Timmermann mit einem lautstarken Klingelkonzert verabschiedet wird. Nach einem so bewegten Start in den Schultag fällt auch der Unterricht im Klassenzimmer doppelt so leicht.


Neuer Bewegungsparcours als gemeinsamer Erfolg

Wir wollen heute Danke sagen!" Ein kräftiger Chor aus 90 Kinderstimmen schallte bei der offiziellen Einweihung des neuen Bewegungsparcours über den Pausenhof der Waldschule. Alle Schülerinnen und Schüler hatten sich gemeinsam mit Kollegium und Elternschaft rund um die neue Attraktion der kleinen Grundschule versammelt, um sich sowohl bei dem Förderkreis der Waldschule als auch bei den Vertretern Weinheimer Firmen zu bedanken.


SpielgertGruppe

Anlässlich seines 25. Jubiläums hatte sich der Förderkreis der Waldschule nämlich entschieden, der Schulgemeinschaft ein ganz besonderes Geschenk zur Schulhofgestaltung zu machen. Und so erweitert und ergänzt nun ein neues Spielgerät mit Wackelbrücke und Balancierstämmen das Bewegungsangebot in den Pausen. Speziell für die Schule entworfen fügt es sich harmonisch in den naturnahen Pausenhof ein und wurde bereits begeistert von den Kindern als neuen Lieblingsplatz für sich eingenommen.

Unterstützung in Form großzügiger Spenden erhielt der Förderkreis bei diesem Projekt von den Firmen Naturin Viscofan und Freudenberg sowie von der Volksbank Weinheim. "Ihre Mithilfe hat die Umsetzung unseres Vorhabens überhaupt erst ermöglicht", bedankte sich Thomas Grünewald, Vorsitzender des Förderkreises, herzlich. Dabei schloss er in seine Dankesworte auch das Grünflächenamt der Stadt sowie die Weinheimer Stadtverwaltung mit ein, die durch ihr Engagement die Realisierung und den zügigen Aufbau des Parcours durch die Firma "Werkstatt Spielart" aus Heidelberg vorangetrieben hatten.

"Alle haben mitgeholfen, ein Pausenparadies zu schaffen", betonte Thomas Grünewald in seiner Ansprache. Denn auch Eltern, Kollegium und Schülerschaft konnten mit dem Erlös des Maifestes durch den Verkauf von Büchern, Kuchen und Selbstgebasteltem sogar noch fast 1000 Euro zur Schulhofgestaltung beitragen.

Oberbürgermeister Heiner Bernhard fand zur Einweihung des Bewegungsparcours ebenfalls nur lobende Worte. Er zeigte sich beeindruckt von dem herausragenden Engagement des Förderkreises, der Kosten in Höhe von 9000 Euro übernommen hatte, und ließ es sich nicht nehmen auch selbst noch einmal den Vertretern der beteiligten Firmen für ihre finanzielle Unterstützung zu danken.


SpielgertBalken

 


Ein Fall für die Adlerbande
Unsere Theater-AG begeistert mit humorvollem Spiel

Schwalbenheim ist ein kleines, verträumtes Städtchen. Doch seit einiger Zeit geschehen seltsame Diebstähle im Freibad. Ein spannendes Ganovenstück hatte die Theater-AG der Waldschule gewählt, um ihr Publikum in der vollbesetzten Turnhalle in ihren Bann zu ziehen. Ging es doch in dem turbulenten Theaterstück "Ein Fall für die Adlerbande" um freche Räuber, wertvolles Diebesgut und um eine schlaue Kinderbande mit detektivischem Spürsinn. Diese macht sich unerschrocken auf die Jagd nach den geheimnisvollen Dieben, der Phantombande, denn "Die Polizei tappt im Dunkeln" wie der flotte Reporter Blitz (Enes Sahin) gleich zu Beginn den Zuschauern berichtet.

Theater1


Theater2

Und so erhalten der polternde Kommissar Jonas (Eric Baumbach) und seine beiden reizenden Assitentinnen Röschen (Lilian Krombach) und Füchslein (Chiara Wildi) tatkräftige Unterstützung vom gewitzten Cäsar (Ian Fischer) und seiner mutigen Adlerbande (Reka Beuting, Lars Böhler, Paul Gros, Vanessa Kara, Mariella Keil, Ioannis Kosmadakis, Ebru Sahin, Alina Schulze und Ediz Sener).


Theater3

Doch noch während sich die Kinder auf Spurensuche begeben, schlägt die freche Phantombande im hiesigen Seniorenheim erneut zu. Die hochnäsige Baronin Ella von Gießen (Lina Visser) wurde ihres Schmuckes beraubt und versetzt ihre entsetzten Mitbewohnerinnen (Martha Heßler und Celia Martin Priego) sowie die energische Heimleiterin (Joana Rolle) in Aufruhr.


Theater5


Theater6

Unterdessen trifft sich die räuberische Phantombande (Luisa Eckert, Emy Gerter, Enya Hecklau, Juan Jara Fischermann, Hevidan Kilic, Amelie Matuszak, Janna Schmidt-Bäumler, Lukas Somberg, Lukas Sturm, Mia Waldmann und Fanny Wilkening) mit ihrem strengen Boss (Christian Fuchs) im nahe gelegenen Steinbruch, um den nächsten Streich auszuhecken. Doch sie haben nicht mit Cäsar und seiner Adlerbande gerechnet . . .


Theater7


Theater8
Mit klarer und deutlicher Sprache, Ausdrucksstärke, unbeschwerter Spielfreude und viel Augenzwinkern schlüpften die jungen Darstellerinnen und Darsteller begeistert in ihre Rollen und ließen den Funken überspringen. Ein großer Dank gebührt unserer langjährigen Leiterin der Theater-AG Gerlinde Kolodzeizik. Sie hatte mit „Ein Fall für die Adlerbande" ein weiteres Theaterstück selbst erdacht und alle 30 Kinder des großen Ensembles geschickt in Szene gesetzt. Das Publikum zeigte sich bestens unterhalten und bedankte sich mit lang anhaltendem Beifall bei allen Mitwirkenden.




3. Platz beim Fußball-Turnier der Weinheimer Grundschulen

Auch in diesem Jahr machte es die Mannschaft der Waldschule beim Fußballturnier der Weinheimer Grundschulen spannend! Angeleitet von ihrem Trainer Herr Sahin zeigten die Mädchen und Jungen von Beginn an, was Sie konnten und beeindruckten mit Zusammenhalt und einem schönen Tor nach dem anderen.So schafften Sie es auf einen hochverdienten und tollen 3. Platz von insgesamt 11 Mannschaften!                               

                              Herzlichen Glückwunsch! Toll gemacht!                 
    Fuball1

Fuball3Fuball2


 

 

 

 

 


 

 

 

 

 



Stolze Spende für den Förderkreis

Thomas Grünewald, Vorsitzender des Förderkreises der Waldschule zeigte sich beeindruckt:                   
                             "Das Maifest war wirklich ein toller Erfolg".           

Fast 970 Euro hatte der Elternbeirat bei der feierlichen Spendenübergabe in der Waldschule für den Förderkreis im Gepäck. Hatte sich die Elternschaft doch entschieden, den gesamten Erlös des diesjährigen Maifestes dem Förderkreis zu überlassen, um diesen bei der Finanzierung seiner aufwändigen Schulhofgestaltung mit neuem Spielgerät zu unterstützen. Alle hatten mitgeholfen, die Eltern mit Kuchenverkauf und Bücherflohmarkt, die Kinder und Lehrerinnen mit dem Verkauf von selbst hergestellten Leckereien und Basteleien. "Von der tollen Summe, die nun dem Förderkreis übergeben werden kann, waren wir am Ende aber doch selbst überrascht!", stellte Elternbeiratsvorsitzender Alexander Sturm sichtlich erfreut fest, bevor er die stolze Summe überreichte und allen Beteiligten für das Engagement dankte.


KlettSpende1

Die Erwachsenen auf dem Bild von links: Thomas Grünewald, Vorsitzender Förderkreis der
Waldschule, Alexander Sturm, Evelyn Schmidt-Bäumler, Elternbeirat der Waldschule.