Archiv 2016/17

Machs gut, Waldschule!

Am letzten Schultag trafen wir uns alle zu einem gemeinsamen Wochenschluss vor den Sommerferien! Viele Eltern und Verwandte waren gekommen, um den Wochenschluss mit uns zu feiern und die Viertklässler in die weiterführenden Schulen zu verabschieden.

Den Anfang machten die Zweitklässler, die mit ihrem Stabfigurenspiel „Swimmy“ die Turnhalle in eine Unterwasserwelt verzauberten.


letzterSchultag1

Im Anschluss verbreiteten die Drittklässler mit einem Sommergedicht und einem gut gelaunten Tanz zu „Ein Eis muss dabei sein“ jede Menge Sommergefühle . . .


letzterSchultag2

. . . bevor die Erstklässler mit viel Charme den „Ice cream song“ zum Besten gaben!


letzterSchultag3

Die Viertklässler schließlich gaben mit ihrem Tanz zu „Uptown funk“ und dem Lied „Wir sind groß“ so richtig Gas . . .


letzterSchultag4

. . . um zum Abschluss noch einmal ganz nachdenklich zu werden. Mit dem Lied „Alte Schule, altes Haus“ und mancher Träne im Auge verabschiedeten sie sich von ihrer Grundschulzeit und der Waldschule.


letzterSchultag5

Tschüss, ihr Viertklässler! Wir wünschen euch alles Liebe und Gute für eure weitere Schulzeit!

Und jetzt . . . schöne Sommerferien!

 

Spannende Fußballspiele

Auch in diesem Jahr nahm die Waldschule am Fußballturnier der Weinheimer Grundschulen teil! Die Waldschulmannschaft aus Kindern der 3. und 4. Klasse präsentierte sich als ein echtes Team, das sich mit Spielfreude und Sportsgeist bis ins Viertelfinale kämpfte und sich dort erst nach einem spannenden 9-Meter-Schießen geschlagen geben musste. Super gespielt, Jungs!


Fussball

Unterstützt wurde unsere tolle Mannschaft dabei von Klassenkameraden aus der 3. und 4. Klasse, die ihr Team vom Spielfeldrand mit Cheerleading und selbstgebasteltem Schild lautstark anfeuerten. Ein herzliches Dankeschön gilt unserem diesjährigen Trainer, Herrn Uluyol, der die Mannschaft mit Freude, Ruhe und Umsicht trainiert und unterstützt von Linus Pascher durch das Turnier geführt hatte.

Sport und Spaß bei den Bundesjugendspielen

Bei den diesjährigen Bundesjugendspielen im Sepp-Herber-Stadion zeigten die Waldschülerinnen und Waldschüler wieder einmal, wie sportlich sie sind! Nach einem gemeinsamen Aufwärmen ging es los!

„Auf die Plätze, fertig, los!“ hieß es beim 50-Meter-Lauf . . .

BJS1

BJS2

. . . während die Kinder beim Weitsprung um jeden Zentimeter kämpften!

BJS3

BJS4

Drei Versuche hatten die Mädchen und Jungen beim Weitwurf.

BJS5

BJS6

Beim 800-Meter-Lauf bewiesen alle Teilnehmer noch ihre Ausdauer, bevor der Sporttag mit jeder Menge Spaß und tollen Leistungen auch schon wieder zu Ende ging!

Die Verkehrspolizisten sind da!

Natürlich werden unsere Viertklässler auch in diesem Sommer die Fahrradprüfung ablegen!

Beim ersten Treffen mit den beiden Verkehrspolizisten zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, so dass der ersten Übungseinheit auf dem Bolzplatz nichts im Wege stand!

Nachdem alle Fahrräder der Kinder auf ihre Verkehrssicherheit überprüft worden waren, hieß es „Helm aufsetzen und auf´s Fahrrad schwingen!“ Alle hatten Spaß dabei und konnten die Übungen erfolgreich meistern! Weiter so und viel Glück für die Prüfung im Juli!


Fahrrad1


Fahrrad2

Was summt und brummt denn da?

Die vierte Klasse hatte sich wieder einmal zusammen mit Streuobstpädagogin Sindy Grambow aufgemacht, das bunte Leben auf einer Streuobstwiese zu entdecken.

Dort angekommen hieß es unter anderem alles zu sammeln, was da so summte, flog und kroch – das ließen sich die Kinder nicht zweimal sagen und entpuppten sich als begeisterte Insekten- und Spinnenjäger!


Streuobst1


Streuobst2

Frau Grambow wusste über die eingefangenen Tierchen manche spannende Geschichte zu erzählen, während die Mädchen und Jungen mit großer Neugier die Krabbeltiere beobachteten. Zum Abschluss machte ein gemeinsames Spiel beeindruckend deutlich, in welcher Abhängigkeit zueinander die unterschiedlichsten Tiere im Lebensraum „Streuobstwiese“ standen… keine Frage, dass wir daraufhin jedes kleine Tier wieder wohlbehalten in die Freiheit entließen!


Streuobst4


Streuobst3


Und so konnten die Zweitklässler der Garten-AG bereits mehrere Male stolz Champignons ernten und viele feine Dinge damit ausprobieren . . . Flammkuchen mit Pilzen . . . Rührei mit Pilzen . . . Mmh, lecker!


Den Wald mit allen Sinnen entdecken

Im Mai war es wieder soweit, unsere jährliche Waldwoche startete – in diesem Jahr unter dem Motto „Der Wald im Frühling“.

Alle vier Klassen strömten bestens gelaunt in den Weinheimer Exotenwald, um dort die heimischen Tiere und Pflanzen zu entdecken und kennenzulernen.

So konnte der Unterricht nach einem ausgiebigen Frühstück auf dem selbstgebauten Waldsofa auch gleich mitten in der Natur stattfinden.


17Wald1


17Wald2

Dabei durften natürlich aber auch das Hüttenbauen und Spielen nicht zu kurz kommen.


17Wald3


17Wald4
Die älteren Kinder versuchten sich am Schnitzen, während die Jüngeren das Leben am nahe gelegenen Weiher erkundeten.


17Wald5


17Wald6

Waldwoche, das hieß auch, den Wald einmal in aller Stille genießen oder mit offenen Augen besondere Schätze sammeln.


17Wald7


17Wald8

Vor allem bedeutete es aber, die Liebe zur Natur zu entdecken und gemeinsam jede Menge Spaß zu haben!

17Wald9

17Wald10

Unsere Erstklässler im Weinheimer Kulturbüro

Nachdem sich unsere Schule in diesem Jahr über den Preis für das „Beste Singen“ am Sommertagszug freuen durfte, machten sich unsere Erstklässler auf den Weg, das Preisgeld im Kulturbüro abzuholen. Dort bewiesen sie noch einmal mit einem Lied ihre kräftigen Stimmen und nahmen – sichtlich stolz – das Preisgeld entgegen! Toll gemacht!


PreisSommertag

Auf zur Ostereiersuche!

Auch in diesem Jahr war doch tatsächlich der Osterhase an der Waldschule vorbeigehoppelt. Rund um die Kneippanlage hatte er jede Menge Leckereien versteckt, die die Kinder der Waldschule eifrig in ihre selbst gebastelten Osterkörbchen sammelten.


Oster1


Oster2

Da hieß es: „Bloß kein Schokoladenei übersehen!“


Oster3

Hoffentlich denkt der Osterhase im nächsten Jahr wieder an die Waldschule!


Oster4

 

Wir feiern ein Schulfest ,,Rund um Hundertwasser"

Tagelang hatte sich im Unterricht alles um den Künstler Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser gedreht.
Am Donnerstag vor den Osterferien feierten wir schließlich ein buntes Schulfest „Rund um Hundertwasser“.
Schon bei der Eröffnung in der Turnhalle war einiges geboten! Alle Kinder der Waldschule standen als Chor gemeinsam auf der Bühne.


Fest1

Die Drittklässler hatten die Moderation übernommen und führten souverän und charmant durch das Programm.


Fest2

Die Viertklässler hatten ein Theaterstück über den Künstler „Hundertwasser“ einstudiert und brachten dieses mit Ausdruck und Spielfreude auf die Bühne.


Fest3

Die Zweitklässler entführten das Publikum schließlich sogar mitten in eine bunte Modenshow! Sie hatten Schuhe nach dem Stil Hundertwassers entworfen und umgestaltet und präsentierten diese mit sichtlichem Stolz und erfrischender Moderation.

Nach einem abschließenden Lied konnte das bunte Treiben schließlich losgehen! Im Kernzeitzimmer war der Andrang auf das Kuchenbuffet in Minutenschnelle riesengroß. Überall in den Zimmern und auf den Gängen konnte man Ergebnisse und Werke der Kinder zu dem Künstler Hundertwasser bestaunen.


Fest4


FestHaus1

FestHaus2
An Stationen konnte man Hundertwasser „unter der Lupe“ entdecken…


Fest5

Fest6

Hundertwasser-Postkarten malen, Spiralen fädeln . . .

Fest7


Fest8

. . . kreative Schuhe entwerfen und auf der selbst gemalten Hüpfspirale auf dem Schulhof um die Wette hüpfen.

Und so waren sich alle einig: Hundertwasser war ein toller Künstler!



Strih strah stroh, der Summerdag is do . . . !

In diesem Jahr hatte es das Wetter wieder gut mit dem Weinheimer Sommertagszug gemeint! Die Sonne lachte mit den Waldschülerinnen und Waldschülern um die Wette, die als Maler verkleidet ihre bunten Stecken durch die Straßen trugen.


Som1


Som2

Obwohl wir leider keine der Kapellen hören konnten, ließen wir uns nicht vom Singen abhalten. Fröhlich und kräftig schmetterten wir ein Sommertagslied nach dem anderen, bis wir den Marktplatz erreichten.


Som3


Som4

Und so durften wir uns auch in diesem Jahr über den Preis der Jury für das beste Singen freuen!


Som5

 

Die Narren sind los!

Am letzten Tag vor den Faschingsferien stand die Waldschule Kopf! Alle Kinder und Erwachsene kamen verkleidet und in bester Faschingslaune, um gemeinsam ein paar närrische Stunden zu verbringen!

Im großen Faschings-Wochenschluss ging es schließlich besonders hoch her! Die Viertklässler stimmten mit einer spannenden Geschichte ein . . .

Fas1

bevor die Erstklässler mit jeder Menge Schwung den „Hokey Pokey“ tanzten!

Fas2

Auch die Zweitklässler wirbelten mit einem Tanz über den Turnhallenboden – mit dem „Katzentatzentanz“ sorgten sie für viel Spaß!

Fas3

Den Spaß ließen auch die Drittklässler nicht zu kurz kommen. Das szenische Spiel „Der grimmige König“ war so gar nicht grimmig – dafür aber umso lustiger!

Fas4

Nach einigen Faschingsliedern war die Stimmung beim „Fliegerlied“ endgültig auf dem Höhepunkt . . .

Fas5

bevor dieser schwungvolle Wochenschluss mit der traditionellen Waldschul – Polonaise seinen närrischen Abschluss fand!

Fas6

„Das war so ein schöner Tag, la la lala la!“

Ein Drumcircle in der Waldschule

Ein besonderes Erlebnis hatten wir mit Ben Flohr von GEWA DRUMCIRCLES.

Er war mit jeder Menge Trommeln in die Waldschule gekommen, um mit den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klasse einen Drumcircle zu veranstalten.


Drumcircle

Das ist nicht einfach ein Trommelkurs, sondern ein spontanes Miteinander, in dem alles rund um den Rhythmus erlaubt und möglich ist! Nach einer Stunde hatten wir alle den Rhythmus im Blut – und leuchtende Augen! Toll war´s!

Vorgang auf für die Theatertage!

Auch in diesem Jahr nahm unsere 4. Klasse an den Theatertagen der Weinheimer Grundschulen teil, einer Veranstaltung der Bürgerstiftung Weinheim. Über drei Tage hinweg spielten die Waldschülerinnen und Waldschüler unter der Leitung von Holger Metzner theaterpädagogische Spiele, entwickelten Szenen zu dem Thema „Nachbarn“ und ließen ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf.


Th171


Th172

Bei der großen Abschlussveranstaltung im Musiktheater der Dietrich-Bonhoeffer-Schule konnten die Mädchen und Jungen schließlich auf einer richtigen Bühne zeigen, was sie erarbeitet hatten. Mit Ausdruckskraft, Spielfreude und Esprit präsentierten sie ihre Szenen und ernteten begeisterten Applaus!


TH173


Th174
Ein toller Auftritt, auf den unsere Viertklässler zu Recht stolz sein können!


 

Eine Reise zum Südpol!

Im letzten Wochenschluss des Monats Januar präsentierten unsere Klassen wieder einmal tolle Beiträge!

Wo171

Die 2. Klasse erklärte auf Englisch wie eine echte britische „Teatime“ funktioniert . . .

Wo172

. . . bevor die Viertklässler in ihrer „Methode der Woche“ eine Schreibkonferenz zu einer Fantasiegeschichte vorstellte.

Mit Kostümen, Requisiten und jeder Menge Spielfreude entführten die Drittklässler schließlich die Schulgemeinschaft zu einer Reise in die Antarktis. Sie hatten im Deutschunterricht die Geschichte der Entdeckung des Südpols gelesen und diese für den Wochenschluss in ein szenisches Spiel umgewandelt.

Wo173

Nach dieser Präsentation glaubten wir uns alle fast selbst am Südpol!

Gut, dass es in unserer Turnhalle doch nicht ganz so kalt war wie in der Antarktis!

Unser Weihnachts-Wochenschlussucht

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien trafen sich alle Kinder mit Ihren Lehrerinnen zu einem weihnachtlichen Wochenschluss. Auch viele Eltern, Verwandte und Freunde waren der Einladung gefolgt, so dass unsere kleine Turnhalle aus allen Nähten platzte! Den Anfang machte unsere 4. Klasse, die mit ihrem coolen Winter-Hip-Hop für Begeisterung sorgte.

Wo161

Nach „Zumba, zumba, welch ein Singen!“ holten die Erstklässler mit „I hear them“ sogar den Weihnachtsmann in die Schule . . .

Wo162

. . . während die Drittklässler mit einem Gedicht über das Schenken zum Nachdenken anregten, bevor alle das Lied „Dicke, rote Kerzen“ anstimmten.

Wo163

Nun hatte die große Stunde der Theater-AG geschlagen. Unter der Regie von Frau Kolodzeizik präsentierten die Kinder mit Ausdruck und Spielfreude ihr neues Theaterstück „Damals in Bethlehem“ und ernteten jede Menge Applaus dafür!

Wo164

Wo165

Alle Kinder und Erwachsene sangen zusammen „Oh du fröhliche“, bevor die Zweitklässler schließlich mit ihrem „Sternen-Rondo“ besinnliche Atmosphäre verbreiteten.

Wo166

Mit „We wish you a merry christmas“ klang unser Weihnachts-Wochenschluss schließlich beschwingt aus. Schöne Ferien!

 

Die Champion-Zucht der Waldschule

Ja, was wächst denn da? Die Champignon-Zucht unserer Garten-AG sorgt in der Waldschule für Aufsehen! Denn die Champignons wachsen in ihrer Pilzkiste im Flur so fleißig, als wüssten sie, dass sie sich in der WALDschule befinden…


Pilze1

Und so konnten die Zweitklässler der Garten-AG bereits mehrere Male stolz Champignons ernten und viele feine Dinge damit ausprobieren . . . Flammkuchen mit Pilzen . . . Rührei mit Pilzen . . . Mmh, lecker!


Ho, ho, ho! Der Nikolaus kommt!

Nikolaus1

„Bumm, bumm, bumm!“ – da fuhren die Kinder mächtig zusammen, als der Nikolaus auch in diesem Jahr am Nikolaustag so kräftig gegen die Türen der Klassenzimmer klopfte!


Nikolaus2

Dafür war der Spaß dann umso größer! Jede Klasse hatte ein Lied oder ein Gedicht für den Nikolaus vorbereitet.


Nikolaus3

Der scherzte und plauderte mit den Kindern und brachte sogar ein Geschenk für jede Klasse in seinem großen Sack mit!


Nikolaus4

Vielen Dank für den tollen Besuch in der Waldschule, lieber Nikolaus!

Die Weinheimer Nachrichten berichten über die neuen Tablets

wn

Kinder helfen Kindern!

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Waldschule an der Aktion „Kinder helfen Kindern“ des Ladies Circle. Gemeinsam mit ihren Familien konnten die Kinder Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder in Rumänien, Moldawien und der Ukraine in der Schule abgeben.


Pckchen1

Pckchen2Insgesamt kamen 35 Weihnachtsgeschenke zusammen, die unsere Erstklässler fleißig zur Abholung schleppten! Ein tolles Ergebnis für unsere kleine Schulgemeinschaft! Vielen Dank an alle Spender!

 

Wir feiern unser Lichterfest!

Bei kaltem, aber glücklicherweise trockenem Wetter, feierte die Schulgemeinschaft der Waldschule ihr traditionelles Lichterfest.

Hunderte Gläser mit Teelichtern sorgten zusammen mit den leuchtenden Laternen der Kinder für ein buntes Lichtermeer auf dem Schulhof der Waldschule.


Lichterfest1

Dort eröffneten die Kinder das Fest mit Martinsliedern rund um den Feuerkorb…


Lichterfest2

Bevor sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen zum Laternenzug in den Wald aufbrachen, während die Eltern und Verwandten bei Glühwein und Punsch die schöne Atmosphäre genießen konnten.


Lichterfest4

Lichterfest5

Im dunklen Wald leuchteten die selbst gebastelten Laternen, die die Kinder nach ihren Klassentieren gestaltet hatten, besonders schön!


Lichterfest6
Lichterfest7
Toll war es wieder, unser Lichterfest!

 

Eine Tüte Lesespaß

Für leuchtende Augen sorgte Simone Schweikert vom Buchladen im Tal bei ihrem Besuch in der Waldschule. Denn sie hatte jede Menge spannendes Lesefutter für die Schulanfänger im Gepäck. Unterstützung hatte sich die Buchhändlerin von den Schülern der zweiten Klasse geholt. Diese hatten für jedes Kind der ersten Klasse eine Papiertüte individuell bemalt und beschrieben. Bestückt mit einem Erstlesebuch und einem lustigen Lesezeichen brachte Schweikert die nun fertigen Lesetüten wieder in die Waldschule, um sie gemeinsam mit den Zweitklässlern den ABC-Schützen zu überreichen.


Lesetten1

Diese präsentierten stolz ihre selbst gestalteten Lesetüten und freuten sich mit den Erstklässlern, die ihre Buchgeschenke strahlend entgegen nahmen und sich bei dem Buchladen im Tal für die tolle Leseförderaktion bedankten. So macht Lesen gleich doppelt so viel Spaß!

 

Alles dreht sich ums Lesen!

Bücher, Bücher, Bücher… am Frederick Tag, dem landesweiten Literatur-Lese-Fest, stand für die Waldschülerinnen und Waldschüler nichts anderes im Mittelpunkt. Und so hatten die Klassen für den gemeinsamen Wochenschluss tolle Beiträge rund um´s Lesen vorbereitet!


Fredericktag1

Die Erstklässler präsentierten stolz ihre selbst gestalteten Bilder zu dem Buch „Frederick“ von Leo Lionni . . .


Fredericktag2

. . . während die zweite Klasse das Buch gleich mit viel Spielfreude als Theaterstück aufführte.


Fredericktag3

Die Viertklässler erklärten ihren Mitschülern wie ein Buch vom Schreibtisch des Autors in die Buchhandlung gelangt . . .


Fredericktag4

. . . bevor die dritte Klasse zum Abschluss mit einem szenisches Spiel über lesende Waldtiere für Spaß und Unterhaltung sorgte. An so einem Tag konnte man wirklich Lust auf´s Lesen bekommen!